Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Seid mutig und stark!

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Unter diesem Motto verteilten die Frauenbeauftragten der Liebenauer Arbeitswelten am 8. März, dem Weltfrauentag, knallrote Stofftaschen an alle Beschäftigten der Werkstätten vor der Kantine in Liebenau.

Knallrote Taschen verteilten die Frauen der Liebenauer Arbeitswelten am Weltfrauentag.

Taschenund Gleichberechtigung für alle

Die Taschen fanden reißenden Absatz und auch die männlichen Beschäftigten bekamen selbstverständlich eine Tasche. Schließlich geht es nicht nur um die Rechte der Frauen, sondern um Gleichberechtigung für alle. Gestaltet wurde die Tasche von Gruppenleiterin Shiu Yie Furze ganz individuell für die Stiftung Liebenau.

 

Zum ersten Mal fand dieses Jahr eine Aktion von Frauen mit Beeinträchtigungen zum Weltfrauentag statt, der offiziell von den Vereinten Nationen vor 100 Jahren eingeführt wurde. Denn auch noch 100 Jahre später ist es wichtig, die Aufmerksamkeit auf bestehende Diskriminierung und Ungleichheiten zu richten und dazu ermuntern, sich für eine Geschlechtergerechtigkeit einzusetzen. Die gewählten Frauenbeauftragten vertreten die Interessen der weiblichen Werkstattbeschäftigten gegenüber der Werkstattleitung. Dabei geht es besonders um Fragen der Gleichstellung von Frauen und Männern und den Schutz vor körperlicher, sexueller und psychischer Belästigung oder Gewalt. Ungefähr 45 Prozent der Beschäftigten in den Werkstätten der Stiftung Liebenau sind weiblich.

 

Weitere Infos zu den Liebenauer Arbeitswelten finden Sie hier >.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de