Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

2.500 Euro für Sozialprojekt „Winterwoche“

RAVENSBURG/MECKENBEUREN – Bereits zum vierten Mal spendet der Ladies Circle 37 Ravensburg für einen einwöchigen Skiaufenthalt, an dem sechs Schülerinnen und Schüler des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums (SBBZ) Don-Bosco-Schule der Stiftung Liebenau teilnehmen dürfen.

Vorfreude auf die „Winterwoche“ bei der Don-Bosco-Schule: Sandra Burkhart (2. v. re.) vom Ladies Circle 37 überreichte auf dem Ravensburger Christkindlesmarkt den Spendenscheck.

Die Schülerinnen und Schüler, die an diesem Nachmittag auf den Ravensburger Christkindlesmarkt gekommen sind, besuchen die Don-Bosco-Schule mit dem Förderschwerpunkt im Bereich emotionale-soziale Entwicklung und Lernen. Die meisten von ihnen kommen aus schwierigen Familienverhältnissen. „Neben dem Schulstoff ist es vor allem die Entwicklung von Sozialkompetenz, die für ihre Zukunft wichtig ist“, erklärt Florian Holzberger, Sonderschullehrer am SBBZ, der auch das Sozialprojekt „Winterwoche“ begleitet. Für die Jugendlichen im Alter von 11 bis 16 Jahren geht es im Januar für eine Woche auf eine Selbstversorger-Hütte im Montafon.

 

Gruppenerlebnisse und Eigenwirksamkeit

An den meisten Tagen steht Skifahren auf dem Programm. Und wer es noch nicht kann, der lernt es. So wie der 13-jährige Steve, der schon im letzten Jahr mit dabei war. „Ich war total stolz, als ich das endlich hinbekommen habe, und ich freue mich sehr, dass wir im Januar wieder hinfahren können.“, sagt er stolz. Durch den sportlichen Erfolg erhalten die Jugendlichen eine Bestätigung des eigenen Tuns. „Diese Erfolgserlebnisse sind ganz wichtig für das Selbstwertgefühl und für die Steigerung der Frustrationstoleranz“, erklärt Conny Gerson, die als Schulsozialarbeiterin ebenfalls mit ins Montafon fährt. Bei diesem Aufenthalt geht es außerdem um ein ganz praktisches Sozialkompetenztraining in der Gruppe. Da muss man einkaufen, kochen, und man muss in solch einem engen Rahmen aufeinander Rücksicht nehmen, sich gegenseitig unterstützen, Konflikte lösen und bei zu viel Schneefall auch gemeinsam schaufeln. Florian Holzberger erzählt, dass die Winterwoche auch gut für die Beziehungsarbeit zu den Jugendlichen sei, die oft noch lange danach im Schulalltag prägt.

 

Projekt nur durch Spende möglich

Im Schulbudget sind solche Projekte nicht vorgesehen. So finanziert sich die Winterwoche größtenteils über die Spende des Ladies Circle 37. „Das Sozialprojekt Winterwoche ist uns in den letzten Jahren zur Herzensangelegenheit geworden“, erzählt Sandra Burkhart, die Vize-Präsidentin des Ladies Circle 37. Alljährlich verkaufen sie und ihre Mitstreiterinnen Waffeln auf dem Ravensburger Christkindlesmarkt. Der Reinerlös wird an soziale Projekte gespendet. Für sie ist es wichtig, junge Menschen in der Eigenständigkeit zu unterstützen und ihnen zu Glücksmomenten zu verhelfen. Wer dazu seinen eigenen Beitrag leisten möchte, der kann noch bis zum 22.12. in den Genuss der Waffeln vom Ladies Circle 37 hinter dem Rathaus kommen.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de