Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Die ersten 100 Tage der neuen Einrichtungsleitung in Singen

SINGEN – Regional, heimatnah, gemeindeintegriert und inklusiv, das ist seit 2019 das Angebot der Stiftung Liebenau für Menschen mit Behinderungen in der Bruderhofstraße in Singen. Seit 1. April hat Iris Hermann die Einrichtungsleitung für die Wohngemeinschaften und das Förderangebot übernommen.

Iris Hermann an ihrer neuen Wirkungsstätte als Einrichtungsleiterin der Stiftung Liebenau am Standort Singen.

Als Arbeitserzieherin, Heilpädagogin und Fachwirtin für Organisation und Führung mit dem Schwerpunkt Sozialwesen, bringt Hermann das notwendige Know-how für diese Aufgabe mit. Durch ihre beruflichen Erfahrungen mit unterschiedlichen Personenkreisen und ihre Haltung, sieht sie „jeden Menschen in seiner Ganzheit, mit allen Stärken und Schwächen als gesellschaftlich wertvoll“ an. Die letzten Jahre war sie als Projekt- und Teamleitung zur beruflichen Eingliederung geflüchteter Menschen auf den Ersten Arbeits- oder Ausbildungsmarkt verantwortlich gewesen.

 

Erste Eindrücke

In ihrer jetzigen Funktion als Einrichtungsleitung des Gemeindeintegrierten Wohnen und Fördern in der Bruderhofstraße wurde ihr schnell bewusst, „dass das Wohnhaus und der Förder- und Betreuungsbereich einen holprigen Start gehabt haben und diese sich auch nach zwei Jahren noch in einem Aufbauprozess befinden.“ Das ist die Herausforderung, auf die sie sich besonders freut. „Durch den gemeinsamen Einsatz der Mitarbeitenden in multiprofessionellen Teams und eine kooperative Zusammenarbeit von Angehörigen, gesetzlichen Betreuerinnen und Betreuern, Kooperationspartnern, Kostenträger und allen am Prozess beteiligten Personen, werden wir den bei uns lebenden Menschen ein gutes Zuhause bieten können“, so Hermann. Ziel ist hierbei, die bestmögliche Förderung, das Stärken und Aufbauen der vorhandenen Ressourcen und das Schaffen eines barrierefreien, integrativen Miteinanders.

 

Gewinnung von Fachkräften notwendig

Um die Qualität weiter zu steigern und einen gelingenden Lebensort zu schaffen, konnte Hermann in den letzten Monaten weitere Fachkräfte gewinnen, die die vielseitigen Entwicklungsmöglichkeiten des Hauses umsetzen werden. Es gibt weitere Beschäftigungsmöglichkeiten, besonders für die Bereiche Arbeitstherapie und Heilerziehungspflege.

Kontakt und Informationen hierzu: Stiftung Liebenau, Iris Hermann (Einrichtungsleitung), Bruderhofstraße 21, 78224 Singen, E-Mail: iris.hermann@stiftung-liebenau.de.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de