Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

F. K. Systembau spendet 5.000 Euro an Stiftung Liebenau

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Mittlerweile ist es zu einer schönen Tradition geworden: Auch in diesem Jahr erhielt die Stiftung Liebenau eine großzügige Spende von der Firma F. K. Systembau.

Große Freude über die besondere Weihnachtsspende der Firma F. K. Systembau. Von links: Ewald Schmauder (Geschäftsführer F. K. Systembau), Verena Rehm (Fundraising Stiftung Liebenau), Alexander Blassmann (Bauabteilung Stiftung Liebenau), Dr. Markus Nachbaur (Vorstand Stiftung Liebenau) und Frank Bechle (Geschäftsführer F. K. Systembau).

Geldspende statt Geschenke

Die beiden Geschäftsführer des Bauunternehmens aus Münsingen, Ewald Schmauder und Frank Bechle, überreichten den symbolischen Scheck über 5.000 Euro an Dr. Markus Nachbaur, Vorstand der Stiftung Liebenau. Dieser zeigte sich hocherfreut. „Vielen Dank! Das ist eine großzügige Unterstützung für uns. Das ist nicht selbstverständlich“, dankte Dr. Nachbaur den beiden Geschäftsführern. Seit mittlerweile sieben Jahren ist die Geschäftsführung von F. K. Systembau dazu übergegangen, in der Vorweihnachtszeit Kunden und Partnern keine Geschenke mehr zukommen zu lassen, sondern stattdessen das Geld für soziale Zwecke zu spenden.

 

Spende geht an Ambulante Dienste der Stiftung Liebenau im Bodenseekreis

Das Spendengeld soll für die Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung in den Ambulanten Diensten der Stiftung Liebenau im Bodenseekreis verwendet werden. Dazu zählen etwa die inklusiven Märchenerlebnistage in Salem, die integrative Samstags- und Ferienbetreuung in Meckenbeuren oder die inklusive Samstagsfreizeit in Markdorf.

 

Gemeinsames Ziel aller Angebote ist, dass sich Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung treffen, sich austauschen und gemeinsam etwas unternehmen können. Dadurch werden auch die Eltern ein kleines Stück entlastet. Um den Teilnehmerbeitrag möglichst gering zu halten, sind diese Angebote auf zusätzliche Spenden angewiesen. Die beiden Geschäftsführer von F. K. Systembau zeigten sich begeistert von den verschiedenen Freizeitangeboten. „Das ist eine tolle Sache und ein schöner Verwendungszweck für die Spende“, kommentierten sie.

 

 

Inklusion ist bunt, vielfältig – und niemals langweilig. Wie lebendig Inklusion in der Stiftung Liebenau umgesetzt wird, lesen Sie in unserem Newsletter „Liebenau inklusiv“ > 

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de