Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Pflegefamilien treffen sich im Bauernhausmuseum Wolfegg

WOLFEGG – Das traditionelle Treffen der Gast- und Pflegefamilien der Stiftung Liebenau führte dieses Jahr in das Bauernhausmuseum nach Wolfegg. Dort trafen sich rund 45 Familien, die einem oder mehreren Menschen mit Behinderungen bei sich ein neues Zuhause geben. Der Austausch unter den Familien und mit dem Fachdienst Pflegefamilien wurde begleitet von einem abwechslungsreichen Programm im Rahmen des Bauernhausmuseums.

Auszeit für die Gast- und Pflegefamilien der Stiftung Liebenau beim Jahrestreffen im Wolfegger Bauernhausmuseum.

Spiel und Spaß für die Kleinen

Für die Kinder gab es eine spezielle Führung durch das Museum, in der sie den Weg von der Milch zur Butter erklärt bekommen haben und auch selbst Hand anlegen konnten. Die frische Butter konnten sie gleich anschließend auf einem Bauernbrot verspeisen.

 

Kleine Auszeit für Familien

Bei Kaffee und Kuchen und einem abschließenden gemeinsamen Abendessen kamen die Familien spontan miteinander in Kontakt und tauschten sich rege aus. Sie freuten sich über einen sonnigen Auszeittag, an dem sie einfach nur Gäste waren. Ihnen galt der spezielle Dank. Durch die Förderung dieses Tages von Aktion Mensch durften sie sich einfach nur mal verwöhnen lassen.

 

Ehrungen für die Gastfamilien

Ein fester Bestandteil dieses Treffens ist die Ehrung von langjährig tätigen Pflegefamilien. Thomas Gössling, Sachgebietsleiter Eingliederungshilfe im Landratsamt Ravensburg, verlieh Urkunden im Namen des Landrates zur besonderen Würdigung des bürgerschaftlichen Einsatzes für Menschen mit Behinderung.

 

Fachdienst Betreutes Wohnen in Familien

Seit mittlerweile 20 Jahren arbeitet die Stiftung Liebenau mit Pflegefamilien zusammen, die eine Person mit Behinderung bei sich zu Hause aufgenommen haben. Inzwischen werden über 100 Gast- und Pflegefamilien begleitet. Der Fachdienst Betreutes Wohnen in Familien (BWF) informiert Interessierte über die Aufgaben und Abläufe einer Pflegefamilie.

 

Kontakt

Ambulante Dienste, Andreas Liehner, Telefon +49 751 366339-14 oder andreas.liehner@stiftung-liebenau.de.

 

Weitere Infos zum Betreuten Wohnen in Familien finden Sie hier.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de