Teilhabe & Familie in der Stiftung Liebenau
Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Aufgabenfeld Teilhabe

Lebensperspektiven für alle, Entlastung für Familien.

Jeder Mensch hat das Recht auf ein individuelles, selbstbestimmtes Leben und auf Teilhabe an der Gesellschaft. Menschen mit Unterstützungsbedarf – in einer Familie, in einer Einrichtung oder in der Gemeinde – bekommen dafür verlässliche und partnerschaftliche Angebote. Diese werden gemeinsam mit ihnen und ihren Angehörigen entwickelt und möglichst passgenau auf die jeweilige individuelle Situation abgestimmt. So werden persönliche Lebensperspektiven ermöglicht, Menschen nach ihren Fähigkeiten gefördert und Teilhabechancen eröffnet.

 

Das gilt für alle Lebensbereiche – Wohnen, schulische und berufliche Bildung, Arbeit, Freizeit und Kultur. Wir geben in allen unseren ambulanten Diensten, vor Ort in den Gemeinden, Einrichtungen oder in unseren kompetenten Fachzentren individuelle Antworten auf unterschiedlichste Hilfebedarfe und für verschiedenste Lebensphasen.

 

Unterstützung finden besonders auch Familien, deren Alltag durch eine chronische oder schwere Krankheit, eine drohende oder vorhandene Behinderung des Kindes oder andere psychosoziale Belastungen erschwert ist. Die betroffenen Kinder werden nach ihren Möglichkeiten gefördert und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützt.   

Entstehung

Die Arbeit der Stiftung Liebenau geht zurück auf Kaplan Adolf Aich und 13 sozial engagierte Tettnanger Bürger. Sie hatten sich im St. Johann-Verein zusammengeschlossen und begründeten die „Pfleg- und Bewahranstalt für Unheilbare“, aus der später die Stiftung Liebenau hervorging. Ihr Ziel war es, eine Zufluchtsstätte für Menschen mit unheilbaren Krankheiten und Behinderung zu schaffen. Im Jahr 1870 begann die Arbeit dann im Schloss Liebenau. Kaplan Adolf bezog es mit einigen „Pfleglingen“ und sechs barmherzigen Schwestern.

 

Die Liebenau Teilhabe gemeinnützige GmbH (vormals St. Gallus-Hilfe gGmbH) wurde 1995 als gemeinnützige Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau gegründet.

Daten & Fakten

Liebenau Teilhabe gemeinnützige GmbH

Siggenweilerstraße 11

88074 Meckenbeuren

Deutschland

Telefon +49 7542 10-2000

info.teilhabe@stiftung-liebenau.de

 

26Standortkommunen
1556Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
502Ehrenamtliche
42Stationäre Angebote
23Teilstationäre Angebote
19Ambulante Angebote
4480Begleitete Menschen

Alle Zahlen aus 2018

Leistungsträger

Die Liebenau Teilhabe arbeitet mit Sozial- und Jugendämtern in über 40 verschiedenen Stadt- und Landkreisen zusammen. Wir verstehen uns als „Anwalt“ des Klienten und möchten gemeinsam mit den Leistungsträgern in offener und vertrauensvoller Zusammenarbeit das bestmögliche Angebot für den jeweiligen Menschen auswählen und gestalten. 

 

Die konstante Weiterentwicklung unserer Angebote ist für uns selbstverständlich – wir suchen beständig nach neuen Lösungen, orientiert am individuellen Hilfebedarf der uns anvertrauten Menschen. Wir bieten Ihnen als Leistungsträger kompetente Beratung hinsichtlich unserer verschiedenen Leistungsangebote und spezifischen Regelungen. Wir freuen uns auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit und stehen gern für Ihre Fragen zur Verfügung.

 

Kontakt

Anne Birkhahn

Liebenau Teilhabe

gemeinnützige GmbH

Sozial- und Rechnungswesen

Siggenweilerstraße 11

88074 Meckenbeuren

Telefon +49 7542 10-2010

anne.birkhahn@stiftung-liebenau.de