Home | Impressum | Sitemap | Datenschutz
Sie sind hier:  Stiftung Liebenau » Sozialpolitik

Sozialpolitik

Die gesellschaftlichen und sozialpolitischen Rahmenbedingungen sind einem ständigen Wandel unterworfen. Die Stiftung Liebenau macht es sich zur Aufgabe sozialpolitische, sozialrechtliche Veränderungen, aber auch Markt- und Gesellschaftsveränderungen zu beobachten und zu analysieren, um ihre Dienstleistungsangebote sowie Entwicklungs- und Fördertätigkeiten entsprechend weiterzuentwickeln.

Sozialpolitische Positionen

Die Stabsstelle Sozialpolitik koordiniert sozialpolitische Positionierungen der Stiftung Liebenau zu notwendigen Reformen. Sie unterstützt die Vermittlung dieser Positionen in Öffentlichkeit und Politik, indem sie Gesprächskontakte mit den jeweils politisch Verantwortlichen organisiert und wahrnimmt. Dazu werden auch Veröffentlichungen und Referate ausgearbeitet.

Soziale Innovationen

Die Stabsstelle Sozialpolitik unterstützt Innovationen innerhalb des Stiftungsverbundes. Unter anderem durch die Förderung von Kooperationen zwischen der Stiftung Liebenau, den Tochtergesellschaften und externen Kooperationspartnern. Ferner wirkt die Stabsstelle an der Erarbeitung von Grundkonzepten und der Evaluation von Entwicklungsprojekten mit.

Seit 1.1.2010 nimmt die Stabsstelle auch die Funktion der Geschäftsstelle des "Netzwerk: Soziales neu gestalten" (SONG) wahr.

Vernetzung und Gemeinwohl

Inhaltlich orientiert sich die Stabsstelle Sozialpolitik am Satzungsauftrag der Stiftung Liebenau, den Prinzipien der katholischen Soziallehre sowie den fachlichen Leitwerten Selbstbestimmung und Teilhabe, Inklusion und Sozialraumorientierung.

Vor diesem Hintergrund ist die Gemeinwohlförderung und Gemeinwesenentwicklung ein wichtiges Anliegen der Stabsstelle. Hierbei geht es auch darum, dass die Stiftung Liebenau als Sozialstiftung das freiwillige Engagement der Menschen für sich und andere in ihrem jeweiligen Gemeinwesen fördert und mit der professionellen Unterstützungsstruktur vernetzt.

Die Angebote der Stiftung Liebenau sollen zum einen verstärkt ins Gemeinwesen geöffnet und in die Lebenswelt integriert werden. Zum anderen sollen Projekte umgesetzt werden, die Integration und Partizipation hilfebedürftiger Menschen fördern und durch Mobilisierung von privatem Engagement zum Aufbau von Sozialkapital beitragen.

Schriften der Stabsstelle Sozialpolitik

Sozialpolitik

Artikel und Beiträge

Gemeinsame Erklärung: Den pflegepolitischen Reformstau auflösen! (2014) (249 kb)

Tagungsdokumentation Fachtagung Neue Denkansätze zur Nachwuchssicherung (2013) (316 kb)

SONG-Tagungsdokumentation "Nur gemeinsam sind wir stark - Wohlfahrtsträger als Partner sozialer Netzwerke im Quartier" (2012) (606 kb)

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl Baden-Württemberg (2011) (155 kb)

Memorandum des Netzwerks SONG (2009) (322 kb)

Tagungsdokumentation - Die soziale Bürger-Kommune der Zukunft (2009) (406 kb)
Alternative Konzeption und Finanzierung generationsübergreifender Wohn- und Quartierskonzepte (2007) (66 kb)

Der umgebaute Sozialstaat - Entwicklungen und Reformbedarf (2005) (114 kb)

Wandel sozialer Dienste in der Region Bodensee-Oberschwaben (2002) (52 kb)

Unternehmen Barmherzigkeit (2000) (149 kb)

Positionen und Stellungnahmen

Stellungnahme zum WTPG-Kabinettsentwurf (Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz für Baden-Württemberg) (2014) (155 kb)

Stellungnahme zum WTPG-Referentenentwurf (Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz für Baden-Württemberg) (2013) (141 kb)

Position zu den Eckpunkten für ein Gesetz für unterstützende
Wohnformen, Teilhabe und Pflege (Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz)
(2012) (38 kb)

Positionspapier: Inklusion als Leitdimension für das Bildungswesen (2011) (77 kb)

Stellungnahme zur Reform der Sozialen Pflegeversicherung (SGB XI) (2011) (92 kb)

Stellungnahme zum 1. Entwurf Landesheimpersonalverordnung Baden-Württemberg (2010) (142 kb)

Stellungnahme zum Referentenentwurf Pflege-Weiterentwicklungsgesetz (2007) (72 kb)

Zusammenspiel von hauptamtlicher Arbeit und Bürgerengagement (2007) (274 kb)

Policy Paper: Demographischer und Sozialer Wandel (2006) (1 mb)

Positionspapier: Zukunft Quartier – Lebensräume zum älter werden (2006) (190 kb)

Positionspapier: Praxis der Heimaufsicht und notwendige Verbesserungen (2005) (58 kb)

Positionspapier: Mehr Gerechtigkeit, Beweglichkeit und Gemeinsinn im Sozialstaat (2003) (89 kb)

Positionspapier: Zur Entwicklung der Behindertenhilfe (2003) (102 kb)

Ansprechpartner

Stabstelle Sozialpolitik

Ulrich Kuhn

Ulrich Kuhn

Leitung
Siggenweilerstr. 11
D-88074 Meckenbeuren
Tel. 07542/ 10-1206
Fax 07542/ 10-1231
ulrich.kuhn(at)stiftung-liebenau.de

Ulrich Dobler

Ulrich Dobler

Projektmanagement
Tel. 07542/ 10-1172
Fax 07542/ 10-981172
ulrich.dobler(at)stiftung-liebenau.de

Alois Gohm

Alois Gohm

Beauftragter des Vorstandes/
freier Mitarbeiter
Tätigkeitsschwerpunkt: Kommunalbeziehungen
Tel. 07542/ 10-1206
Fax 07542/ 10-1231
aloisgohm(at)gmx.de

Kooperationen und Projekte