Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Viel Applaus für erfolgreiche Ausbildung

RAVENSBURG – Geschafft: 21 Winterabsolventen erhielten die Zeugnisse für ihre erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung am Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) der Stiftung Liebenau in Ravensburg. Im Rahmen einer Corona-konformen Feier nahmen einige ihr Zeugnis persönlich entgegen.

Die Winterabsolventen wurden mit der Zeugnisübergabe im Rahmen einer Feier vom Berufsbildungswerk ins Arbeitsleben entlassen, unter anderem von BBW-Geschäftsführer Christian Braun (2. v. l.) und Monika Kordula (re.).

Zeugnisübergabe im Berufsbildungswerk Adolf Aich: Analog, mit Abstand und mit viel Applaus als Anerkennung für die Absolventinnen und Absolventen.

Eine starke Leistung

Die Ausbildung in einem ungewöhnlichen Jahr unter dem Einfluss von Corona zu meistern, sei eine besonders starke Leistung, hob BBW-Geschäftsführer Christian Braun in seiner Ansprache hervor. Schon in normalen Zeiten sei eine Berufsausbildung nicht einfach. Die Absolventen hätten trotz der Einschränkungen ihr Ziel geradlinig weiterverfolgt. Dafür zollte er den Frauen und Männern Respekt und Anerkennung.

 

Die Wertigkeit bleibt

Corona hat viel verändert. Einiges davon wird bleiben. Aber was sich nicht ändern wird, ist der Wert einer abgeschlossenen Ausbildung. „Sie wird auch weiterhin Türöffner in die Berufswelt sein. Sie ist ein großes Kapital für Sie“, so Braun. Den Ausbilderinnen und Ausbildern sprach er seinen Dank für ihre Unterstützung, Beratung und Anleitung der Absolventen aus. Für den weiteren Lebensweg gab er den neuen Fachkräften mit, stets für ausreichend positive Gefühle zu sorgen: Heiterkeit, Freude, Dankbarkeit und Hoffnung helfen gerade auch in diesen Zeiten.

 

Zeugnisse für 21 Absolventen

Die 21 Frauen und Männer haben ihre in der Regel dreieinhalbjährige Ausbildung oder ihre Umschulung in den Berufsfeldern Bau, Holz, Fahrzeugtechnik, Metall, Lager, Verkauf oder Büro absolviert. Trotz der unsicheren Situation derzeit am Arbeitsmarkt, hat ein Großteil der Absolventinnen und Absolventen bereits eine Arbeitsstelle.

 

Vernehmbare Anerkennung

Monika Kordula, Abteilungsleiterin Bildung und Arbeit am BBW, entließ die Absolventen mit Glückwünschen und ist überzeugt, dass man sich aufgrund der gelungenen Berufsausbildung zum Tag der offenen Tür des BBW wieder treffen werde. „Seid stolz,“ betonte Oliver Schweizer, Abteilungsleiter Bildungsbegleitung. Die Absolventen hätten im BBW für die Dauer ihrer Ausbildung eine Heimat gefunden, einen Ort, an dem man sich wohlfühlt und jemanden, der nach einem schaut. Die schwierigen Bedingungen durch Corona hätten bei manchen die Selbstkräfte sogar eher gestärkt. Die Zeugnisse gab es auch im digitalen Zeitalter analog: Sie wurden unter Einhaltung der Abstandsregeln an die frischgebackenen Fachkräfte ausgegeben. Statt eines anerkennenden Händedrucks gab es für jede und jeden einzelnen kräftigen Applaus von den Anwesenden.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de