Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Internationaler Fachtag mit hochkarätigen Fachleuten

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Die St. Lukas-Klinik der Stiftung Liebenau hat für ihren dritten internationalen Fachtag drei herausragende Persönlichkeiten für aktuelle Vorträge mit hohem Praxisbezug gewinnen können. „Bindung, Autismus und Problemverhalten bei intellektueller und Entwicklungsbehinderung“ lautet das Thema dieser Fortbildungsveranstaltung für Fachkräfte der Behindertenhilfe am Freitag, 24. Juni.

Dr. Peter Vermeulen wird zu Gast sein beim Fachtag in Liebenau.

Gemeinsam mit der EAMHID

Der Fachtag findet in Kooperation mit der Europäischen Gesellschaft für psychische Gesundheit bei Intelligenzminderung (EAMHID) statt. Deren Präsident Dr. Brian Fergus Barrett ist Psychiater und Psychotherapeut in der St. Lukas-Klinik der Stiftung Liebenau und in Fachkreisen auf europäischer Ebene gut vernetzt. „Ich freue mich besonders, dass ich den international renommierten und für seine lebhaften Vorträge bekannten Autismus-Experten, Dr. Peter Vermeulen, gewinnen konnte, nach Liebenau zu kommen“, erklärt er.

 

Drei spannende Vorträge

Dr. Peter Vermeulen ist leitender Therapeut bei „Autisme Centraal“ sowie Gründer und Leiter von „Autism in Context“ in Gent, Belgien. Er spricht in Liebenau über das Thema „Autismus und der vorausschauende Verstand. Kontext-Blindheit 2.0“. Zuvor hält Dr. Paula Sterkenburg einen ebenfalls mit Spannung erwarteten Vortrag über „Die Bedeutung der Bindung bei Menschen mit intellektueller und Entwicklungsbehinderung.“ Sie ist Professorin an der Fakultät für Psychologie und Erziehungswissenschaften der VU Universität Amsterdam und Vorstandsmitglied der EAMHID. Für einen Perspektivenwechsel, und damit für den dritten inhaltlichen Höhepunkt dieses Fachtags, sorgt Geert Bettinger. Er ist Heilerziehungspfleger, Pflegekoordinator und Dozent für Gesundheit und Soziales am „Centre of Consultation and Experise (CCE) in Utrecht, Niederlande. In seinem Vortrag widmet er sich dem Thema „Innehalten, um weiterzukommen – Ein anderer Blick auf Problemverhalten“.

 

Präzenz- und Online-Teilnahme möglich

Der ganztägige Fachtag beginnt am Freitag, 24. Juni, um 9 Uhr und ist als Hybrid-Veranstaltung konzipiert: Eine Teilnahme ist sowohl in Präsenz im Gallussaal der Stiftung Liebenau als auch online möglich. Die Vorträge sind zweisprachig, in Deutsch und Englisch, angelegt und werden professionell simultan in die jeweils andere Sprache übersetzt. Nach jedem Vortrag besteht die Möglichkeit zu Fragen und Diskussion. Die Teilnahmegebühr beträgt 85 Euro. Anmeldungen sind für die Präsenz-Teilnahme bis Sonntag, 19. Juni und für die Online-Teilnahme bis Donnerstag, 23. Juli möglich.

 

Weitere Infos:

Programm des Fachtages

Anmeldeformular

Termin mit weiteren Infos (auch in englischer Sprache) und Online-Anmeldung

 

 

Inklusion ist bunt, vielfältig – und niemals langweilig. Wie lebendig Inklusion in der Stiftung Liebenau umgesetzt wird, lesen Sie in unserem Newsletter „Liebenau inklusiv“ > 

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de