Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Neuer Anästhesist in der Zahnarztpraxis von Dr. Danijel Bago in Liebenau

MECKENBEUREN-LIEBENAU – In der Zahnarztpraxis von Dr. Danijel Bago in den Räumlichkeiten der St. Lukas-Klinik der Stiftung Liebenau ist ab 1. Juli ein neues Gesicht zu sehen. Dr. Tobias Sonnberger wird an zwei Tagen in der Woche als Anästhesist tätig sein. Dr. Sonnberger folgt auf Dr. Eva-Maria Röhm nach, die diese Aufgabe 2017 von Dr. Thomas Castner übernommen hatte.

Ab 1. Juli wird Dr. Tobias Sonnberger (ganz rechts) in der Zahnarztpraxis von Dr. Danijel Bago (ganz links) als Anästhesist tätig sein. Dr. Sonnberger folgt auf Dr. Eva-Maria Röhm (Mitte) nach.

Ab 1. Juli wird Dr. Tobias Sonnberger (ganz rechts) in der Zahnarztpraxis von Dr. Danijel Bago (ganz links) als Anästhesist tätig sein. Dr. Sonnberger folgt auf Dr. Eva-Maria Röhm (Mitte) nach.

Zahnmedizinische Versorgung von Menschen mit Behinderungen auf hohem Niveau

Dass es nun nahtlos weitergeht und damit die zahnmedizinische Behandlung von Menschen mit Behinderungen weit über die Stiftung Liebenau hinaus sichergestellt ist, freut Praxisinhaber Dr. Danijel Bago. „Durch langjährige Erfahrung, gute Organisation, Zusammenarbeit mit Anästhesisten und mit der stationären Versorgung in der St. Lukas-Klinik werden deutschlandweit hier bei uns in Liebenau die meisten Menschen mit Behinderungen zahnmedizinisch komplett versorgt. Ich bin froh und freue mich, dass wir Dr. Sonnberger als Anästhesisten gewinnen konnten.“

 

Für Patientinnen und Patienten ändert sich nichts

Dr. Tobias Sonnberger hat in München Medizin studiert und sich im Laufe seiner Karriere auf die Anästhesie spezialisiert. Seit 2020 ist er Oberarzt der Anästhesie am Klinikum St. Elisabeth der Oberschwabenklinik in Ravensburg. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe“, sagt der erfahrene Oberarzt. „Gerade das Menschliche ist es, was es hier ausmacht.“ Lobende Worte findet er auch für sein neues Tätigkeitsfeld, für das durchdachte Narkosesystem und die Unterstützung durch die St. Lukas-Klinik, die sich gleich neben der Zahnarztpraxis befindet.

 

Für die Patientinnen und Patienten ändert sich durch den Wechsel von Dr. Röhm auf Dr. Sonnberger nichts. „Die Narkosetage sind montags und donnerstags, das bleibt“, versichert Dr. Bago.

 

 

Inklusion ist bunt, vielfältig – und niemals langweilig. Wie lebendig Inklusion in der Stiftung Liebenau umgesetzt wird, lesen Sie in unserem Newsletter „Liebenau inklusiv“ > 

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de