Stiftung Liebenau Teilhabe - Entwicklung und Innovation
Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Entwicklung & Innovation

Die Hilfe für Menschen mit Behinderung steht vor großen Veränderungen, soziale Dienstleistungen bekommen durch das Bundesteilhabegesetz eine völlig neue Dimension. Für die Liebenau Teilhabe und Familie als historisch gewachsenen Komplexträger bedeutet dies eine zunehmende Dezentralisierung und Ambulantisierung ihrer Wohn-, Assistenz-, Arbeits- und Freizeitangebote zur Inklusion und Teilhabe. 

 

In enger Kooperation mit den jeweiligen Städten und Gemeinden sind wir mit unterschiedlichen Projekten an verschiedenen Orten in Baden Württemberg tätig. Im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung von Wohn- und Assistenzangeboten für Menschen mit verschiedenen Unterstützungsbedarfen sind auch Akteure aus der Wohnungswirtschaft wichtige Partner.

Innovative Projekte

WIR mittendrin – Ein inklusives Redaktionsteam erlebt, versteht, berichtet

Gemeinsam engagiert in Überlingen – Inklusion erleben auf der Landesgartenschau 2021

So vieles, was mein Herz bewegt – Menschen mit Behinderungen schreiben über sich und ihre Welt

Projekte digitaler Teilhabe

Die digitale Welt ist in ständigem Wandel und macht auch nicht vor der Eingliederungshilfe Halt. Diese muss sich zunehmend neuen Herausforderungen stellen, nämlich der digitalen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. Digitale Technologien spielen mittlerweile eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung einer offenen inklusiven Gesellschaft. Die Liebenau Teilhabe realisiert gemeinsam mit Menschen mit Behinderungen und Fachkräften nachhaltige Zugänge zur digitalen Welt und damit neue Formen der gesellschaftlichen Teilhabe. Ausgehend vom Bedarf der Menschen werden ganzheitliche Teilhabemöglichkeiten an digitalen Technologien, durch digitale Technologien und in digitalen Technologien geschaffen.

 

Teilhabe an digitalen Technologien

Um von digitalen Möglichkeiten zu profitieren, muss zunächst der Zugang zu ihnen bestehen. Mobile onlinefähige Geräte – allen voran das Smartphone – haben den Alltag von Menschen mit Behinderungen in den letzten Jahren massiv verändert und zumeist erleichtert.

 

Internet für Alle

 

Teilhabe durch digitale Technologien

Zentral bei der Nutzung digitaler Technologien ist, dass die Geräte entsprechend bedient und sie souverän und vielfältig in den Alltag eingebunden werden können.

 

NetzChecker

Netzwerk Leutkirch (NeLe)

 

Teilhabe in digitalen Technologien

Digital teilzuhaben bedeutet für Menschen mit Behinderungen aber auch, dass sie nicht nur sehen oder hören, was andere machen, sondern selbst die Online-Welt aktiv mitgestalten. Die Liebenau Teilhabe schafft deshalb Lehr- und Lernräume, damit Menschen mit Behinderungen in der digitalen Welt selbst aktiv werden können.

 

IdeenVeschper



Kontakt

Kim Hoffmann
Kim Hoffmann

Liebenau Teilhabe

gemeinnützige GmbH

Stabsstelle Fördermittelberatung

Siggenweilerstraße 11

88074 Meckenbeuren

Telefon +49 7542 10-2027

kim.hoffmann@stiftung-liebenau.de

Inklusionsprojekte

Inklusion verändert! Die Gesellschaft, jeden Einzelnen – uns Alle.

 

Mit vielfältigen Inklusionsprojekten leisten wir dazu einen besonderen Beitrag. Dabei ist die intensive Zusammenarbeit mit örtlichen Kooperationspartnern ein wesentlicher Erfolgsbaustein. Die Projekte bringen unterschiedliche Menschen zusammen, vernetzen, bauen inklusive Strukturen auf und schaffen eine Vielzahl an inklusiven Angeboten. Damit wird in besonderer Weise ein neues Bewusstsein für eine inklusive Gesellschaft in der Bevölkerung geschaffen und erlebbar gemacht.

 

Interesse? Erfahren Sie hier mehr über unsere Projekte.

 

„Für ein gutes Miteinander – Bad Waldsee auf dem Weg zur inklusiven Stadt“

"Dußlingen auf dem Weg zur inklusiven Gemeinde"

"Inklusion am See" – Chancen und Möglichkeiten in Lindau

"Bunt in Tettnang" – Bürgermentoren in Aktion

„Zusammen für ein inklusives Tuttlingen“

"Das Miteinander gewinnt" - ein Inklusionsprojekt im westlichen Bodenseekreis

Quartiersprojekte und Bauprojekte

Quartiere sind soziale Lebensräume, die manchmal nur ein Straßenzug betreffen oder auch ganze Stadtteile umfassen können. Es geht dabei um Vernetzung im lokalen Gemeinwesen, um die Lebensqualität zu steigern und Teilhabe aller dort lebenden Personen am gesellschaftlichen Leben möglichst selbstbestimmt zu gewährleisten. Dafür ist ein günstiger, barrierefreier Wohnung oft eine Voraussetzung, damit Menschen mit Behinderungen vor Ort leben können.

 

Ein nachbarschaftliches Miteinander gelingt, wenn sich möglichst viele Menschen einbringen, Verantwortung übernehmen und sich unterstützen. Auch Sie können dabei mitmachen!

 

Zukünftige Quartiersprojekte

Realisierte Projekte



Kontakt

Bernhard Hösch
Bernhard Hösch

Liebenau Teilhabe

gemeinnützige GmbH

Stabsstelle Unternehmensentwicklung, Projektmanagement

Siggenweilerstraße 11

88074 Meckenbeuren

Telefon +49 7542 10-2008

bernhard.hoesch@stiftung-liebenau.de