Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

AG Gleichstellung – Einsatz für Vielfalt und Diversität in der Stiftung Liebenau

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Vor etwa zwei Jahren hat sich die AG Gleichstellung gebildet. Die AG Gleichstellung – das sind Peter Brauchle, Ansprechperson für alle Anliegen rund um die Gesellschaftsübergreifende Mitarbeitervertretung (GüMAV), Angelika Dietmann, Sozialwirtin, und Ulrike Koch, Dipl. Sozialarbeiterin, alle drei sind Mitglieder der Mitarbeitervertretung (MAV). Jüngstes Mitglied ist Dr. Janina Loh, die seit September 2021 die Stabsstelle Ethik der Stiftung Liebenau innehat.

Die AG Gleichstellung (von links): Angelika Dietmann, Ulrike Koch, Dr. Janina Loh und Peter Brauchle.

Mit dem gerade angebrochenen Jahr 2022 setzt die AG Gleichstellung nun einen frischen Beginn mit ihrer offiziellen Konstituierung. Sie wird sich zukünftig Tätigkeiten zu Gleichstellungsthemen wie etwa geschlechtliche, religiöse, sexuelle und kulturelle Vielfalt, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Mehr-Generationen-Arbeit sowie der Vielfalt der Lebensentwürfe widmen.

 

Eine erste (Hybrid-)Veranstaltung ist für das Frühjahr 2022 geplant, nämlich eine Gesprächsrunde zum Thema "Vielfalt beruflicher Biographien in der Stiftung Liebenau".

 

 

Inklusion ist bunt, vielfältig – und niemals langweilig. Wie lebendig Inklusion in der Stiftung Liebenau umgesetzt wird, lesen Sie in unserem Newsletter „Liebenau inklusiv“ > 

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de