Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Neue Trainingsanzüge für die Badminton Mannschaft

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Vor einigen Monaten wurde die Badminton-Mannschaft an der Don-Bosco-Schule der Stiftung Liebenau in Hegenberg ins Leben gerufen. Mittlerweile haben sich 19 Athletinnen und Athleten zusammengefunden. Betreut werden diese von vier Betreuerinnen und Betreuern. Dank der großzügigen Unterstützung der Firma F.K. Systembau aus Münsingen konnten nun einheitliche Trainingsanzüge, bestehend aus Jacken, Hosen, T-Shirts und Shorts angeschafft werden.

Dank F.K. Systembau gibt es nun ein einheitliches Outfit für die Badminton Spielerinnen und Spieler der Stiftung Liebenau.

Einheitliches Erscheinungsbild stärkt das Wir-Gefühl

Die Freude bei der Übergabe der neuen Outfits war groß. „Ein einheitliches Erscheinungsbild stärkt direkt das Wir-Gefühl“, so Frank Bechle, Geschäftsführer von F.K. Systembau. Das große Ziel ist die Teilnahme an Special Olympics Wettbewerben, sowohl auf regionaler, nationaler als auch internationaler Ebene. „In Baden-Württemberg sind wir die erste Badminton-Gruppe“, so Florian Holzberger, Lehrer an der Don-Bosco-Schule und Initiator der Badminton-Mannschaft. „Jetzt heißt es andere für den Sport zu begeistern“.

 

Erste Badminton-Mannschaft in Baden-Württemberg

Der erste Auftritt steht bereits an: Vom 19. bis 25. Juni fährt ein Teil des Teams nach Berlin zu den Special Olympics National. Die Athletinnen und Athleten sowie Betreuerinnen und Betreuer kommen allerdings nicht zum Spielen, sondern sie werden als Observer, als Working Group Member und als Special Linejudges (Linienrichter) eingesetzt. Mitte Juli geht es dann zu einem Begegnungstag der Special Olympics Baden-Württemberg nach Mannheim. Dort wird die Gruppe Badminton als Demosport präsentieren. Und direkt im Anschluss finden dann die Special Olympics Bayern in Regensburg statt, wo die Athletinnen und Athleten im Wettkampf antreten werden.

 

 

Inklusion ist bunt, vielfältig – und niemals langweilig. Wie lebendig Inklusion in der Stiftung Liebenau umgesetzt wird, lesen Sie in unserem Newsletter „Liebenau inklusiv“ > 

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de