Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Upcycling-Unikate: Neuer Job für alte Karten

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Sie bringen Pep in den Schulalltag: Farbenfrohe iPad-Hüllen und Federmäppchen aus alten Geografie-Karten.

Einen Teil der Welt immer dabei haben ...

... wer genau hinschaut ...

... lernt dabei noch einen Ausschnitt Geografie.

Alte Karten werden zu schönen Mäppchen.

Raus aus den Schänken!

Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung drohten die wunderschönen Karten in den Schränken des Welfen-Gymnasiums Ravensburg zu verstauben. Zeit, sie wieder strahlen zu lassen!

 

Die Beschäftigten des Liebenauer Nähwerks verwandelten sie in über 60 Unikate, die nun täglich im Welfen-Gymnasium im Einsatz sind. Aufgrund der großen Nachfrage haben die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte ihre Schränke bereits nach weiteren Schätzen durchforstet und die Funde ins Nähwerk gebracht. Die SMV sammelt derzeit noch Vorschläge, was daraus entstehen könnte.

 

 

Inklusion ist bunt, vielfältig – und niemals langweilig. Wie lebendig Inklusion in der Stiftung Liebenau umgesetzt wird, lesen Sie in unserem Newsletter „Liebenau inklusiv“ > 

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de