Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Aktuelle Meldungen zum Umgang mit dem Coronavirus

In der Stiftung Liebenau möchten wir betreute Menschen und Mitarbeitende so gut wie möglich vor der Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus schützen. Außerdem unterstützen wir die Bemühungen der Behörden, die Ausbreitung des Virus zu beschränken. Hier finden Sie ab sofort alle Meldungen und Maßnahmen aus dem Stiftungsverbund – gebündelt und ständig aktuell:

Detailinformationen finden Sie auf folgenden Unterseiten:

 

 

 

 

06.04.2020

Aktion "Pflegesterne" richtet sich an gelernte Pflegekräfte

Die Stiftung Liebenau unterstützt die Aktion „Pflegesterne“, eine breite gesellschaftliche Bewegung, die ehemalige Pflegekräfte anspricht und kurzfristig und unbürokratisch mit suchenden Einrichtungen zusammenbringt.

 

Laut Schätzungen sind rund 575.000 Pflegekräfte nicht mehr in ihrem erlernten Beruf tätig sind. Ihre fachliche Hilfe und Unterstützung wird aber in der aktuellen Krise dringend benötigt. Die Aktion „Pflegesterne“ spricht diese Fachkräfte an und gibt ihnen die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert auf der Plattform Pflegesterne.de zu melden. Gleichzeitig können Einrichtungen dort ihre Bedarfe melden.

 

 

02.04.2020

Jubiläumsfeiern werden abgesagt

Mit vielen Veranstaltungen wollten wir in diesem Jahr unser Jubiläum feiern. Zum Schutz der Menschen, die in der Stiftung Liebenau leben und arbeiten, und zum Schutz unserer Gäste sind bis zu den Sommerferien alle Feiern abgesagt. Hier geht es zur ausführlichen Meldung >, was dennoch stattfinden kann, sehen Sie im Terminkalender >.

 

 

01.04.2020

Fort- und Weiterbildungen in der Akademie weiterhin abgesagt

Die Akademie Schloss Liebenau sagt alle Fort- und Weiterbildungsmodule bis einschließlich 12. Juni 2020 ab.

 

Trotz Coronakrise: Berufsbildungswerke machen weiter

Digital statt analog: So sehen die Lehr- und Lernprozesse der BBW-Teilnehmenden durch die Beschränkungen der Coronakrise aktuell aus. Ganz konkret bedeutet das für die Praxis, dass Aufgaben und Lernangebote von den Teilnehmenden von zu Hause bearbeitet und in „virtuellen Klassenzimmern“ besprochen werden. Weitere Infos finden Sie hier.

 

27.03.2020

Seelsorge findet weiterhin statt

Derzeit finden keine Gottesdienste statt, doch das Seelsorgeteam in Liebenau ist nach wie vor für Bewohnerinnen und Bewohner, sowie für Mitarbeitende da. Gespräche finden über das Telefon oder auch persönlich mit ausreichend Abstand statt, denn für viele betreute Menschen ist der persönliche Kontakt so leicht nicht ersetzbar. Hier gibt es dazu weitere Informationen sowie Kontaktmöglichkeiten >

 

 

25.03.20202

Zahnarztpraxis wieder geöffnet

Die Zahnarztpraxis in Liebenau nimmt ab Montag den 30. März den Betrieb wieder auf. Der Betrieb ist vorerst beschränkt auf Notfälle und telefonische Beratungen. Eine Kontaktaufnahme kann nur telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

 

 

23.03.2020

Tarifverhandlungen ausgesetzt

Angesichts der Entwicklungen rund um die Verbreitung des Coronavirus/COVID-19 ist die geplante Verhandlungsrunde in der Tarifauseinandersetzung zwischen Liebenau Leben im Alter und der Gewerkschaft ver.di ausgesetzt worden. Die Entscheidung dazu haben beide Verhandlungsparteien einvernehmlich getroffen. Zur Meldung >

 

19. März 2020

Werkstätten geschlossen

Seit heute sind die Werkstätten für Menschen mit Behinderungen der der Liebenau Service GmbH, des Liebenauer Landlebens und der Liebenau Holding geschlossen. Somit sind jetzt alle Werkstätten der Liebenauer Arbeitswelten von der Schließung betroffen.

 

18. März 2020

Liebenau Teilhabe mit umfassenden Sicherheitsmaßnahmen

In der Liebenau Teilhabe wurde weitreichende Sicherheitsmaßnahmen in den Bereichen Arbeit und Bildung, sowie Wohnen getroffen. Ab Mittwoch, dem 19.März wird ein Großteil der Werkstätten sowie Förder- und Betreuungsbereiche geschlossen.  Ausnahmen davon gibt es an den Standorten Markdorf und Leutkirch, wo die Beschäftigten angemessene Isolationsmöglichkeiten vorfinden. Alle anderen Beschäftigten werden in ihrer jeweiligen Wohnsituation betreut.

 

Bereits seit dem 13. März gilt in allen stationären Einrichtungen ein generelles Besuchsverbot. Damit wurde eine Anordnung der Landesregierung umgesetzt, die für Krankenhäuser und Pflegeheime gilt. Detaillierte Informationen dazu finden Sie auf der Webseite der Teilhabe.

 

Auftragsannahme in der KFZ-Werkstatt Liebenau

Um einen unbedenklichen Betrieb der KFZ-Werkstatt in Liebenau aufrechterhalten zu können, gelten ab sofort einige, kleinere Änderungen in der Auftragsabwicklung.
 

  • Die Auftragsannahme erfolgt ausschließlich telefonisch
  • Schlüssel und Fahrzeugpapiere nach Absprache bitte in den Briefkasten einwerfen
  • Barverkäufe entfallen; Reparatur nur auf Rechnung
  • Lediglich der Wasch- und Wertkartenverkauf wird eingestellt

Sollten Sie Rückfragen haben, wenden Sie sich bitte zu den gewohnten Öffnungszeiten an das Werkstatt Team unter: 07542/10-6355.

 

17. März 2020

Empfang

Die Öffnungszeiten am Empfang in Liebenau werden reduziert auf 7.00 bis 15.00 Uhr.


Schließung Wohnangebote

Alle stationären Wohnangebote der Teilhabe und die Stationen und Wohngruppen der Liebenau Kliniken sind für Besucher geschlossen.

 

Liebenau Berufsbildungswerk setzt Ausbildungs- und Schulbetrieb aus

Im Zuge der landesweiten Schulschließungen hat das Berufsbildungswerk (BBW) der Stiftung Liebenau seine Angebote in Berufsvorbereitung, Ausbildung und Qualifizierung an den Standorten Ravensburg und Ulm bis auf Weiteres unterbrochen.

Die Unterbrechung umfasst auch die Verpflegungsangebote des BBW wie die Ausbildungsrestaurants in Ravensburg und Ulm sowie den Metzgerei- und Bäckereiverkauf in der Münsterstadt.

 

16. März 2020 

Fort- und Weiterbildungen in der Akademie abgesagt

Die Akademie Schloss Liebenau sagt alle Fort- und Weiterbildungen bis einschließlich 17. April ab.

 

Glashaus Café schließt

Das Glashaus Café in Liebenau bleibt ab Dienstag, den 17.März bis auf weiteres geschlossen. Nicht davon betroffen ist das Liebenauer Landleben, hier wird der Betrieb zu den üblichen Öffnungszeiten aufrecht erhalten.

 

13. März 2020 

Schulen in Baden-Württemberg ab Dienstag geschlossen

Ab kommenden Dienstag bis Ende der Osterferien bleiben alle Schulen und Kindertagesstätten in Baden-Württemberg geschlossen. Davon ist auch unser Berufsbildungszentrum Adolf Aich in Ravensburg (Josef-Wilhelm-Schule) und das Regionale Ausbildungszentrum Ulm (Max-Gutknecht-Schule) betroffen. Bei Fragen zur Bildungsbegleitung und zum Wohnen wenden Sie sich bitte telefonisch direkt an die jeweilige Einrichtung.

 

Häuser der Pflege für Besucher geschlossen

In allen unseren Häusern der Pflege ist ab sofort der Zutritt für Besucher und Angehörige verboten! Ausnahmen sind therapeutisch oder medizinisch notwendige Besuche oder das Betreten von Handwerkern für nicht aufschiebbare bauliche Maßnahmen sowie für Angehörige bei Vorliegen eines dringenden Notfalls. Bitte kündigen Sie Ihren Besuch telefonisch an.

 

Servicezentren der Lebensräume werden geschlossen

In den Servicezentren aller Lebensräume für Jung und Alt werden sämtliche Veranstaltungen bis einschließlich Ostermontag vollständig abgesagt.

 

RAZ Ulm schließt Verpflegungsbereich

Ab kommenden Montag, den 16.03.2020 schließt das RAZ Ulm seinen kompletten Verpflegungsbereich. Die Schließung gilt bis auf Weiteres und betrifft das Restaurant, die Metzgerei und die Bäckerei.

 

 

12. März 2020 

Besuche in unseren stationären Einrichtungen 

Wir empfehlen, sich vor dem Besuch einer stationären Einrichtung telefonisch über die aktuelle Situation dort zu informieren. Bitte verzichten Sie unbedingt auf einen Besuch, wenn Sie oder ein Familienangehöriger von einer Reise aus den aktuellen Risikogebieten zurückgekehrt sind. Dies gilt auch, sollten Sie wissentlich Kontakt mit Personen gehabt haben, die sich in den Risikogebieten aufgehalten haben. Zu den Risikogebieten zählen aktuell:  China, Iran, Italien, Südkorea und die französischen Regionen Grand Est, Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne. Quelle: Robert Koch Institut > 

 

Bestätigter Verdachtsfall in Zahnarztpraxis in Liebenau

In der Zahnarztpraxis in Liebenau gibt es einen bestätigten Corona-Fall. Die Gesundheitsbehörden wurden umgehend eingeschaltet und stehen in Austausch mit allen Kontaktpersonen. Alle Beteiligten haben verantwortungsvoll darauf reagiert und die nötigen Maßnahmen zum Schutz von Mitarbeitenden und betreuten Menschen veranlasst. Bis auf weiteres bleibt die Praxis geschlossen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne. 

 

Absage von Veranstaltungen 

Bis einschließlich 13. April werden von Stiftungsseite keine Veranstaltungen mehr ausgerichtet, bei denen mit mehr als 20 Teilnehmern zu rechnen ist. Im Einzelfall kann es auch zur Absage anderer Veranstaltungen kommen. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld direkt vor Ort.
 

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de